Freitag, 1. November 2013

BAKING LIFE: Coconut-Cherry-Cupcakes

Für den Muffinteig:
  • 1 Glas (720ml) Kirschen
  • 230g Mehl + 1 El Mehl
  • 50-100g Kokosraspeln
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Eier
  • 125g brauner Zucker
  • Prise Salz
  • 75ml neutrales Öl
  • 150g Vollmilchjoghurt
  • Papierförmchen 

 Für das Macronen-Topping:
  • 3 Eiweiß
  • 150g Puderzucker
  • 200g Kokosraspeln
  • Prise Salz

 How to do? 

Papierförmchen in die Mulden vom Muffinbackblech setzen und den Backofen schon einmal auf 175°C vorheizen.
Die Kirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen und das Kirschwasser braucht Ihr nicht für das weitere Backen, also könnt Ihr es ruhig trinken oder auch einfach wegschütten.
230g Mehl, die Koksraspeln und das Backpulver mischen. Eier in einer extra Rührschüssel Verbquirlen. Zucker, eine Prise Salz, Öl und Joghurt zu den Eiern geben und wiederum mixen. Danach die Mehlmischung aus der anderen Schüssel in die Eier-Zucker-Etc.-Mischung dazu geben; und wiederum kurz unterrühren.

Kirschen und 1 El Mehl mischen und unter den fertigen Teig heben und die die Förmchen verteilen. 

Für die Kokosmacronen: Als erstes muss der Puderzucker gesiebt werden.
Als nächstes das Eiweiß von dem Eigelb trennen. (Das Eigelb wird nicht weiter für die Cupcakes verwendet). Nun das Eiweiß steif schlagen und nach und nach den gesiebten Puderzucker beifügen. Jetzt  die Kokosraspeln mit einer Prise Salz  unter die Masse heben.

Die klebrige Kokos-Masse auf den Teig in den Förmchen verteilen. Das sieht nun wirklich viel aus, aber die Kokosmacronen gehen nicht auf - Also werden Sie auch nicht überlaufen ;)

Im heißen Backofen 25 Minuten backen lassen. 

Fertig!  

Ein Foto habe ich leider nicht, da alles sofort aufgefuttert wurde. Sorry :( Beim nächsten Mal!

Hier bekommt Ihr noch ein bisschen Musik auf die Ohren. Diesen Song hat mir mein Freund heute gezeigt und seit dem kann ich nicht mehr aufhören ihn zu hören. :D 


Kommentar veröffentlichen